Geschichte des Stroms: Seit wann gibt es Strom? Wird Strom schon immer technisch genutzt?
ATX NetzteileTechnische Erklärung NavigationMenü Bildung ImpressumKontakt
Infos Strom: Wie Strom funktioniertWas Strom istUnter Strom stehenHochspannung / StressStrompreisStrompreisbildung / StrompreiszusammensetzungGeschichte StromSeit wann es Strom gibt
Strom in der Geschichte, seit wann es Strom gibt und ab wann Strom technisch genutzt wird

Geschichte - Strom

Wie lautet die Geschichte zu Strom? Gemäß offizieller Geschichtsschreibung beginnt die Geschichte zu Strom in der Antike. Voll durchgestartet ist Strom jedoch erst im 19. Jahrhundert (Neuzeit). Heutzutage geht ohne Strom überhaupt nichts. Den Aufzeichnungen nach zu urteilen, hatten private Haushalte in der Geschichte nicht immer den Luxus, Strom aus der Steckdose ziehen zu können. Die geschichtliche Aufarbeitung zur Elektriziät ist interessant

Strom / Geschichte

Die Geschichte der Elektrizität: Seit wann gibt es den Luxus, Strom aus der Steckdose zu ziehen?

Seit wann wird Strom genutzt? Wann sind private Haushalte an Strom gekommen?

Auf Strom verzichten?

Heute ist Strom unverzichtbar

Auf Strom kann heutzutage nicht verzichtet werden. Ohne Strom? Innerhalb weniger Tage würde Chaos herrschen! Private Haushalte nutzen Strom. Unternehmen benötigen Strom und die öffentliche Infrastruktur ist ohne Strom nicht funktionsfähig. Seit wann ist Strom elementarer Bestandteil der Gesellschaft? Wie und wann ist es zu Strom gekommen?

Die Geschichte der Elektrizität beginnt in der Antike

Strom in der Geschichte? Eine Reise in die Antike:

Thales von Milet

Thales von Milet (Mathematiker und Astronom) machte eine merkwürdige (elektrisierende) Entdeckung.

Bernstein

Im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung fand Thales von Milet folgendes heraus:

Bernstein zieht leichte Stoffe an, wenn er vorher mit einem Tuch gerieben wird

Heute wird dieses "Wunder" elektrostatische Aufladung bezeichnet.

Woher kommt der Begriff Elektrizität?

Thales von Milet machte zwar diese wundersame Entdeckung. Den Grund für die Anziehung von leichten Stoffen durch Bernstein bei vorheriger Reibung mit einem Tuch, kannte Thales von Milet nicht. Die Herleitung des Wortes Elektrizität aus dem griechischen Elektron = Bernstein, macht jedoch diese antike Entdeckung deutlich. Strom ist dem Grunde nach somit eine alte Geschichte (ein alter Hut).

Technische Nutzung von Strom

Ein kleines Weilchen (ca. 2.400 Jahre gerechnet ab Thales von Milet) hat es gedauert, bis elektrischer Strom technisch nutzbar gemacht wurde.

Anwendungsbereiche Telegrafie und Galvanik

Elektrischer Strom wird seit Mitte des 19. Jahrhunderts technisch genutzt. Die ersten Anwendungsbereiche für Elektrizität finden sich in der Telegrafie und in der Galvanik. Zunächst reichte die elektrische Leistung von Batterien aus.

In der Telegrafie sind Nachrichten über weite Distanzen per elektrische Impulse versandt worden.

Galvanik beschreibt das Verfahren, Metallschichten auf Gegenstände aufzutragen.

Dynamoelektrisches Prinzip

Werner von Siemens erfand um 1866 das dynamoelektrische Prinzip. Dieses elektrische Prinzip per Dynamo nutzte Werner von Siemens für die Konstruktion des ersten elektrischen Generators, den er als Zündmaschine für die Zündung von Sprengladungen vermarktete.

Strombedarf der Stromnetze befriedigen

Später entwickelten sich diese Generatoren zu Großmaschinen, um den Strombedarf der immer größeren Stromnetze zu befriedigen.

Öffentliche Beleuchtung durch Bogenlampen und Glühlampen

Zunächst dienten diese Stromnetze der öffentlichen Beleuchtung durch Bogenlampen und Glühlampen.

Technische Nutzung von Strom in privaten Haushalten

Erste private Haushalte wurden im späten 19. Jahrhundert an das Stromnetz angeschlossen.

Leuchttürme

Elektrischer Strom fand sehr schnell einen weiteren Anwendungsbereich in Leuchttürmen. Bogenlampen entwickeln eine wesentlich höhere Lichtstärke als die zuvor in Leuchttürmen genutzten Petroleumlampen oder Kerzen. 

Wasserturbinen und Dampfmaschinen

Einfache Wasserturbinen und Dampfmaschinen trieben die ersten Stromkraftwerke an. 

Leistungsfähige Dampfturbinen stehen seit Beginn des 20. Jahrhunderts zur Verfügung. Bis heute dominieren diese Dampfturbinen in Form von Kraftmaschinen die Stromerzeugung.

Ende zu Strom - Geschichte

Nicht ganz Ende zur Geschichte von Strom

Es gibt Spekulationen, dass Strom in der Geschichte schon einmal technisch genutzt wurde. Die große Pyramide von Gizeh soll der Spekulation zufolge ein Stromkraftwerk gewesen sein:

Zeitreise in die Vergangenheit

Die Geschichte von Strom? Die Theorie, dass die große Pyramide von Gizeh ein Stromkraftwerk war ist spannend. Schade, dass keine Zeitreise in die Geschichte möglich ist, um es genau zu prüfen.

Tesla Tower Geschichte: Legende oder Wahrheit zu Strom?

Es soll in der Geschichte der Elektrizität einen Tesla Strom Tower gegeben haben. Konnte dieser Tesla Strom Tower freie Energie erzeugen? Es gibt entsprechende Behauptungen. Ob dies stimmt, weiß ich nicht.

Nikola Tesla Tower / Strom

Kostenloser Nikola Tesla Strom hin oder her

Wie erwähnt: Ich habe keine Ahnung, ob die Geschichte mit dem Nikola Tesla Tower stimmt. Diesen Tesla Tower hat es wahrscheinlich gegeben. Ob dieser Tesla Tower kostenlosen Strom erzeugen konnte? Das lässt sich nicht prüfen. Fakt ist, dass Strom Geld kostet - Geschichte hin und Geschichte her. Niemand aus der Bevölkerung kann prüfen, ob kostenloser Strom möglich war oder sogar heute wäre. Deshalb gilt es, die derzeitigen Fakten zu akzeptieren. Wer Strom günstiger haben möchte, kann dies leicht bewerkstelligen:

Stromtarifrechner >>
Günstige Stromtarife

Die Geschichte der Elektrizität; ich gern wissen tät; Gab`s Strom schon bei den Pharaonen? Staunen würden da Millionen; für die Geschicht gibt`s sichre Beweise? Nicht wirklich bemerkt, wer denkt weise; nicht einmal sicher ist; damit ihr es alle wisst; der Druide und die Gallier als Helden; Asterix und Obelix als Fälschung melden? Energie - in der Geschichte immer war; der Motor für das Leben - siehe da








Geschichte Strom