Wer ist der Teufel? Gibt es den Teufel wirklich? Wie kann man sich den Teufel vorstellen? Teufel = Gott?
ATX NetzteileTechnische Erklärung NavigationMenü Bildung ImpressumKontakt
Teufel? Wer der Teufel ist und woher der Teufel kommt. Existiert der Teufel wirklich? Ist der Teufel böse?

Der Teufel

Wer ist der Teufel wirklich? Der Teufel ist ein Halunke? Die meisten Menschen denken so. Manche Menschen sehen im Teufel einen tollen Typen und beten bewusst den Teufel als ihren Gott an. Zum Teufel gibt es viele Mythen und sogar die Redewendung "es ist der Teufel los." Woher kommt der Teufel? Seit wann gibt es den Teufel? Was macht dieser Satan den ganzen Tag? Wer ist der Teufel?

Teufel

Wer der Teufel ist

Wer ist der Teufel, möchten Sie wissen? Der Teufel ist ein sehr interessanter Kerl. Warum? Die Vielseitigkeit vom Teufel ist faszinierend. Der Teufel hat enorme Fähigkeiten (man könnte schon neidisch auf den Teufel werden. Diese phantastischen Fähigkeiten vom Teufel hätte man selber gerne auch, irgendwie. Deshalb der Neid). Der Teufel ist in der Kunst der VER-führung bestens ausgebildet. Im Volksmund gilt der Teufel als Widersacher Gottes. Laut Bibel (AT) ist es die Aufgabe vom Teufel (im AT der Bibel = Satan -> hebräisch für Widersacher), die Menschen in VER-suchung zu führen (siehe VER-führung). Im Gebet heißt es: "Und führe mich nicht in VER-suchung..." Dieses Gebet ist direkt an den Teufel gerichtet (worüber sich der Teufel natürlich freut). Überdies ist der Teufel ein VER-leumder. Excellent beherrscht es der Teufel, den Menschen Illusionen / Täuschungen als Realität zu VER-kaufen.

Es ist der Teufel los

Die Redewendung es ist der Teufel los, ist sehr bekannt. Wenn redensartlich der Teufel los ist, wird damit totaler Stress zum Ausdruck gebracht. Streit und Theater aller Art ist ebenfalls mit es ist der Teufel los gemeint.

Teufel / Bibel des Wulfila

Der Teufel in den Gebieten mit der deutschen Sprache entstammt der Bibelübersetzung des Wulfila (Gotenbibel). Das griechische Neue Testament ist die Originalfassung vom Neuen Testament. Diese Fassung vom NT nutzte Wulfila für die Übersetzung in die Sprache Althochdeutsch. In der griechischen originalen Fassung vom Neuen Testament heißt es "Diabolos," womit VER-leumder / Widersacher gemeint ist (siehe auch wieder hebräisch - AT -> Satan).

Im Gotischen wurde das griechische Diabolos zu Diabulus. Die Beschreibung "diabolisch" ist in diesem Zusammenhang geläufig.

Teufel / Name / Ursprung

Im 5. / 6. Jahrhundert liegt der Ursprung vom Namen Teufel in der deutschen Sprache. Zu dieser Zeit war Althochdeutsch die Umgangsprache. Auf Althochdeutsch wurde der Teufel zunächst auf den Namen Tiefel getauft. Aus dem Namen Tiefel bildete sich später der Name Teifel und daraus wurde Teufel, so wie wir es heute kennen.

In der Mundart ist der Begriff "Deifel" erhalten geblieben.

Teufel / Hexen

Im späten Mittelalter war man der Meinung, dass Hexen >> mit dem Teufel paktieren.

Der Teufel im Vatikan?

Es gibt viele Behauptungen, dass die Heimat vom Teufel der Vatikan ist. Die Zentrale vom Teufel ist der Vatikan durchaus. Die Unterscheidung zwischen Christ / Antichrist - wobei sich bei dieser Argumentation der Antichrist im Vatikan befindet - birgt Gefahren.

Wer ist der Antichrist? Ist der Teufel der Christ oder Antichrist?

Der Teufel (das Böse) steckt in ALLEN Religionen gleichermaßen und ist offenkundig sowohl der Christ als auch der Antichrist. Der Teufel ist der Meister der Illusion / Täuschung. Daher kann der Teufel der Christ sein und gleichzeitig auch der Antichrist.

Jesus als Teufel / Antichrist

Jesus Christus ist gelegentlich auch mal der Teufel / Antichrist:

"Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert!" Matthäus Evangelium 10,34 - Zitat Jesus Christus mit der Funktion Teufel

Siehe zum Zitat auch die Zwangschristianisierungen im Namen von Jesus Christus mit dem Schwert -> Teufel

Der Teufel in anderen Kulturen / Religionen

Weltweit gibt es überall Teufel (das Böse). Welche Namen hat sich der Teufel in anderen Kulturen / Religionen einfallen lassen? Nachfolgend ein paar Beispiele:

Satan

In diesen Ausführungen zum Teufel, ist der Begriff Satan aus dem AT bereits erwähnt. Dementsprechend heißt der hebräische Teufel auch Satan. Satan - also der Teufel - gilt als Fürst dieser Welt. Satan ist der Herrscher über Himmel, Erde und Hölle. Es spielt deshalb keine Rolle, ob man sich auf der Erde befindet, im Himmel oder in der Hölle. Überall ist man in den Armen vom Teufel.

Der Teufel als Herrscher im Himmel, passt an dieser Stelle nicht in die allgemeine Deutung. Der Himmel wird uns als Paradies VER-kauft. Was ist das? Die hohe Kunst der VER-führung. Wer hat die Aufgabe, zu VER-führen? Der Teufel!

Luzifer

Luzifer wird häufig synonym für Teufel betrachtet. Gemäß Altes Testament, Jesaias 14,12 hat Luzifer einen Höllensturz vom Morgenstern (Venus) erlitten. Kurioserweise bedeutet Luzifer "Lichtbringer." In unserem Denkmuster steht Licht für "gut" und Dunkelheit für "böse." Der Teufel bzw. Luzifer ist demnach gut?

Diabolos

Diabolos ist - wie erwähnt - der originale Teufel im griechischen Neuen Testament. Deshalb heißt der griechische Teufel Diabolos. Darüberhinaus nimmt das originale Neue Testament Bezug auf Satan mit der Abwandlung Satanas.

Fiant

In der althochdeutschen Sprache ist der hebräische Satan auch mit Fiant übersetzt worden. Das Wort Fiant hatte die Bedeutung Feind. Luther machte daraus: "Der alte böse Feind." (Nach dem Motto: Mein bester Kumpel, weil meine Religion ohne den Teufel nicht funktionieren kann)

Schaitan

Der arabische Teufel nennt sich Schaitan. Schaitan hat die Bedeutung Schlange.

Neues Testament: Beelzebub als Synonym für den Teufel

Wenn im Neuen Testament vom Teufel die Rede ist, taucht gelegentlich der Begriff Beelzebub als Synonym für Teufel auf. "Der Herr der Fliegen" soll dieser Beelzebub sein. Im AT auf hebräisch steht "baalsebuw." Gedeutet wird dies mit "Fliegengott." Baal war in der Antike (Babylon zum Beispiel) ein dunkler Geselle. Mit Beelzebub könnte demzufolge der Bub von Baal gemeint sein. So betrachtet wäre der Teufel eine Ausgeburt vom Gott Baal.

Ist Mephisto / Mephistopheles der Teufel?

Mephisto / Mephistopheles ist bekannt aus dem Faust von Goethe. Kann Mephistopheles als Synonym zum Teufel gesehen werden? Zu dieser Frage können sich Sprachwissenschaftler nicht einigen.

Ahriman als Vater aller Teufel?

Ahriman gilt als Vorläufer von Teufel, Satan, Diabolos, Luzifer, Schaitan, Beelzebub, Baal und Konsorten. Mephistopheles aus dem Faust von Goehte könnte dieser Ahriman sein. Hinweise für diese Spekulation:

"mephiz" -> hebräisch = der VER-derber

"tophel" -> hebräisch = der Lügner

"Ich bin der Geist, der stets VER-neint" - das ist eine ganz krasse Aussage. Stets kommt das Gegenteil zurück.

Ahriman entstammt der persischen Mythologie und gilt als Macht / Geist der Finsternis. Wie Teufel und Co. auch, wird Ahriman als Widersacher bezeichnet. Ahriman gilt als Widersacher des Lichtes.

Ist Amen der Teufel?

Amen kennt jeder aus dem Gebet bzw. aus der Kirche. Könnte Amen der Teufel sein? In der Antike gab es Pharaonen Dynastien mit den Namen AMENemhet, AMENophis und Tuth Ankh AMEN. In dieser Epoche war Amen der Gott der Unterdrückung des Volkes, der Gott der Ausbeutung und so einige dunkle Dinge mehr. Der Gott Amen (je nach Übersetzung auch Amin -> Islam, Amon, Amun) ist demnach der Teufel.

Ist Baphomet der Teufel?

Wer ist Baphomet? So direkt ist Baphomet nicht der Teufel, lässt sich mutmaßen. Wahrscheinlich symbolisiert Baphomet das Dualismus Prinzip, womit das Gut und Böse Prinzip gemeint ist. Dieses Dualismus Prinzip ist uralt (siehe Ahriman) und lässt sich als problematisch (teuflisch) bezeichnen.

Baphomet

Kritik am Teufel / Dualismus Prinzip / Gut und Böse

Das Prinzip "Gut" gegen "Böse" (sinnbildlich Gott gegen Teufel, etc.) wird seit jeher missbraucht. ALLE Kriege sind auf der Basis vom Dualismus Prinzip in Gang gesetzt worden - und werden es auch heute nach wie vor.

Nie in der Geschichte hat eine größere Gruppierung gesagt, im Namen des "Bösen" in den Krieg zu ziehen. Stets hieß und heißt es: "Wir kämpfen gegen das Böse im Namen des Guten."

Auf diese Weise waren Christen sicher, im Namen des Guten in die Kreuzzüge zu marschieren. Natürlich haben Sie gegen das "Böse" gekämpft - aus ihrer Sicht. Umgekehrt haben Muslime im Namen des Guten gegen Christen gekämpft, worin sie eben das Böse sahen. Die Beispiele lassen sich endlos fortführen. Heutzutage wird der schwachsinnige Begriff "Demokratie" als das Gute den Leuten VER-kauft und auf dieser Basis werden Kriege geführt. Die Grundlage dafür bildet das Dualismus Prinzip mit Ursprung in den Religionen.

Es ist naheliegend, dass Religionen prinzipiell den Teufel darstellen.

Herr = Teufel?

In den "Heiligen Texten" gibt es ein wildes Durcheinander bei den Begrifflichkeiten. Manchmal heißt es "Gott" und genauso heißt es oft "Herr." In der Genesis ist von "Elohim" die Rede, was mit "Götter" - also Mehrzahl gedeutet wird. "Lasset UNS Menschen machen..." deutet ebenso auf Mehrzahl (viele Teufel) hin. Herr steht für Herrschaft und Macht. Herrschaft und Macht ist gleichbedeutend mit Teufel. Herrschaft und Macht erzwingt bedingslose Unterwerfung und führt keineswegs zu bedingungsloser Liebe. Teufel und Konsorten sind demnach die Drahtzieher dieser "Heiligen Texte."

Du sollst nicht töten? Eine Formulierung vom Teufel?

Der Teufel ist der Meister der Illusion und Täuschung. Diese Feststellung sei an dieser Stelle wiederholt. "Gläubige" weisen mit ihrem "Irrglauben" sehr oft auf die Formulierung:

"Du sollst nicht töten"

hin.

Da steht jedoch "DU!" Damit ist der Leser gemeint! Keineswegs der Autor oder die Autoren (Teufel) dieser Aussage selber! Die Götter und deren irdische VER-treter (heute Re-GIER-ungen bezeichnet) dürfen durchaus töten bzw. Polizisten / Soldaten den Befehl erteilen, zu töten (siehe Gewaltmonopol). Merke: Der Teufel ist ein wahrer Meister!

Gestalt vom Teufel

Wie sieht der Teufel aus? Der Teufel erscheint häufig in Form von Tieren:

  • Bock mit Hörnern
  • Schwarzer Hund
  • Schlange
  • Geier
  • Der Teufel ist sehr flexibel und kann in allen möglichen Formen in Erscheinung treten. Der Teufel kann sich sogar als Erlöser ausgeben. Neuerdings kennt man den Teufel sogar als Lautsprecher...^^

    Dem Teufel den Garaus machen

    Es ist kaum möglich, den Teufel von dieser Welt zu entfernen. Die einzige Chance, dem Teufel den Garaus zu machen würde lauten: Die Menschheit dieser Welt müsste die Religionen überwinden. Der Teufel ist in den Religionen, sodass sich der Teufel mit Religionen nicht ausschalten lässt. Der Teufel (das Böse) ist ein zwingender Bestandteil aller Religionen. Möglicherweise ist der Teufel (das Böse) notwendig, damit Menschen einen Lerneffekt erzielen können. Prinzipiell ist der Mensch mit einem freien Willen ausgestattet und sollte erkennen können, dass das Gut / Böse Schema eine Falle ist. Es ist zwar illusorisch zu glauben, dass die Menschheit diese Falle erkennt - möglich wäre es jedoch. Der Teufel kann nahezu sicher sein, dass er für alle Zeiten der Herrscher dieser Welt - inklusive Himmel und Hölle - bleibt.

    Ich WILL den Teufel überwinden?

    Durch "ich WILL" ist diese Welt der Gegensätze (Dualismus / Polarität) entstanden (siehe VER-führung in der Genesis). Durch ich WILL den Teufel überwinden, lässt sich der Teufel sicher nicht überwinden. Ich WILL ist die Triebfeder des Teufels.

    Ich WILL gegen den Teufel kämpfen?

    Wer gegen den Teufel kämpfen will, eröffnet den Kampf (= böse). Der Teufel wird dann unverzüglich seine Rolle tauschen und das Gute einnehmen.

    Und der Gewinner ist Jesus oder der Teufel?

    Wer sich fragt, ob bei folgendem Bild Jesus gewinnt oder der Teufel, sollte den Text zum Teufel noch einmal lesen.

    Jesus gegen Teufel

    Teufel / Götze Amen

    Beten wir noch heute den Götzen Amen an?

    Fazit zum Teufel und zu Gott

    Gott und Teufel sind ein Team. Vollkommenheit ist der Zustand, den JEDER erreichen möchte - jedoch niemand erreichen kann. Vollkommenheit bedeutet weder Gott noch Teufel. Vollkommen ist weder gut noch böse.

    Teufel als Eichhörnchen mit Heiligenschein

    Da Gott und Teufel identisch sind bzw. beliebig ihre Position tauschen können, kann der Teufel auch ein Eichhörnchen mit Heiligenschein sein.

    Gott / Teufel / Eichhörnchen / Heiligenschein

    Meinung

    Wie ist Ihre Meinung zum Teufel?

    Widget is loading comments...
    Teufel