Webkatalog / Linkliste

Seite eintragen

Gästebuch

Auto >>
preiswert versichern

Kategorien

Thermodon (Heimat der Amazonen) Fluss, Gott, Thermodon, Amazonen, Heimat
Wer ist Thermodon? In der griechischen Mythologie ist Thermodon ein Flussgott und personifiziert den gleichnamigen Fluss. Dieser Fluss heißt heute Terme Çayı und mündet im Schwarzen Meer. Es heißt, dass die legendären Amazonen in der Antike am Ufer des Thermodon ihre Heimat hatten.
Die Sagen der alten Griechen Mythologie, Mythen, Gestalten, Sagen, Legenden
Es ist ausgesprochen spannend, sich mit den unzähligen Sagen der alten Griechen zu beschäftigen. Die griechische Mythologie ist sehr umfangreich und es gibt viele Sagenkreise, die alle miteinander zusammenhängen.

Viel Spannung in der Welt der griechischen Mythologie!

PS: Wer Heimat-Filme mit Happy-End liebt, wird im Rahmen der griechischen Mythologie ständig aufs Neue geschockt sein. Obwohl es in der griechischen Mythologie unzählige Sagenkreise gibt - ein Happy-End findet sich nirgendwo.
Die Entstehung der Welt Welt, Kosmos, Ordnung, Weltordnung, Chaos, Erde
Wie ist diese Welt (der Kosmos bzw. die Ordnung) entstanden? In der griechischen Mythologie gab es zunächst das Chaos ohne Geschlecht. Aus diesem Chaos heraus erschuf Gaia die Welt bzw. den Kosmos. Das Wort Kosmos bedeutet (Welt-) Ordnung.
Hekate (etwas gruselig) Nekromantie, Nekromanteion, Orakel, Beschwörung
In der griechischen Mythologie ist Hekate eine Tochter der Asteria und des Perses (Titan). Zuständig ist Hekate für Totenbeschwörung. Hekate kann die Tore in andere Welten öffnen. Totenbeschwörung wird in der Fachsprache Nekromantie bezeichnet. Tote werden in kleinen Kreisen (3 - 10 Personen) mittels Seance angerufen.
Thanatos (sanfter Tod) Tod, Jenseits, Diesseits, Paradies, Hölle
In der griechischen Mythologie taucht Thanatos auf, wenn es darum geht, Abschied vom Diesseits zu nehmen.

Thanatos kümmert sich darum, Sterbliche auf sanfte Weise ins Jenseits zu befördern. Thanatos hat eine Schwester mit dem Namen Ker. Diese Ker ist alles andere als zimperlich.
Ker (gewaltsamer Tod) Ker, Thanatos, Hypnos, Tod, Schlaf, Gewalt
In der griechischen Mythologie ist Ker eine Tochter der Nacht. Ker hat zwei bedeutsame Brüder, nämlich Thanatos und Hypnos.

Ker hält sich gerne im Umfeld des Ares auf. Gemeinsam richten Ares und Ker grausame Blutbäder an und befördern Sterbliche auf gewaltsame Weise in den Tod.
Hypnos (Schlaf) Nacht, Schlaf, Hypnos, Nyx, Nox, Mythos
In der griechischen Mythologie ist Hypnos der Gott vom Schlaf. Schlaf passt perfekt zur Nacht - und tatsächlich ist die Nacht die Mutter des Hypnos.
Intersexuelles Wesen Agdistis Zwitter, Dämon, Wesen, Agdistis, Mythologie
Agdistis ist in der griechischen Mythologie ein intersexuelles (beidgeschlechtliches) Wesen, entstanden aus dem Samen des Zeus.

Es heißt, dass sich die Götter vor Agdistis fürchteten. In der Folge wurde diesem Wesen der Phallus abgetrennt.
Harpyien auf Kreta Reißer, Greifvögel, Südamerika, Mythos, Harpyie
Die Harpyien sind in der griechischen Mythologie geflügelte Bestien, die Ihre Heimat auf der Insel Kreta haben. Als Eltern der Harpyien werden Thaumas und Elektra genannt.

Heute stehen die Harpyien unter dem Kommando des Zeus. Wer sich auf Kreta befindet und einen Frevel gegen die Götter begeht, wird von den Harpyien getötet. Die Seele wird danach in die Hölle (Tartaros) transportiert.
Iris, Regenbogen und Götterbotin Iris, Auge, Netzhaut, Regenbogen, Mythos, Krieg
Iris ist in der griechischen Mythologie eine Tochter der Elektra und des Thaumas. Als Göttin personifiziert Iris den Regenbogen.

Da tobte einst der große Krieg um die Weltherrschaft (Titanomachie). Iris hatte eine korrekte Entscheidung getroffen, denn sie kämpfte an der Seite des Zeus und den Olympiern. Die Olympier gewannen diesen Krieg schließlich, sodass Iris weiterhin den Regenbogen personifizieren durfte und zur Götterbotin wurde.

Schlechter erging es ihrer Zwillingsschwester Arke, die sich falsch entschieden hatte und entflügelt in die Hölle verbannt wurde.
Arke, hat Fehler gemacht Arke, Iris, Auge, Regenbogen, Netzhaut, Mythologie
Arke ist in der griechischen Mythologie eine Tochter des Thaumas und der Elektra. Es gibt eine Zwillingsschwester der Arke mit dem Namen Iris.

Als es um die Weltherrschaft ging, kämpfte Arke an der Seite der Titanen und Iris kämpfte für die Olympier. Die Olympier hatten diesen Krieg schließlich gewonnen. Arke hatte sich demnach falsch entschieden und landete entflügelt in der Hölle (Tartaros).
Pontos (innere Meere) Meer, Ozean, Pontos, Erde, Jungferngeburt
Pontos ist in der griechischen Mythologie der Gott der inneren Meere. Pontos gehört zu den Protogonoi, womit zuerstgeborene Götter gemeint sind. Erschaffen wurde Pontos von der Gaia mittels Parthenogenese (Jungfernzeugung / Jungferngeburt).
Morgenstern, taucht überall auf Morgenstern, Jesus, Luzifer, Horus, Eosphoros
Der Morgenstern taucht nicht nur in der griechischen Mythologie auf, sondern im Grunde überall. Da wird beispielsweise von Jesus als Morgenstern berichtet (Neues Testament der Bibel, Offenbarung 22,16). Im Alten Testament der Bibel taucht der Morgenstern ebenfalls auf (Jesaja 14,12). Im Koran geht es in Sure 86 um den Morgenstern.

In der griechischen Mythologie heißt der Morgenstern Eosphoros / Phosphoros und ist ein Sohn der Eos. In der römischen Mythologie heißt der Morgenstern Lucifer (Luzifer). Man kann als Ergänzung noch Horus aus der ägyptischen Mythologie nennen, der ebenfalls mit dem Morgenstern identifiziert wird.
Eos, Morgenröte Eos, Aurora, Polarlichter, Morgenröte
Eos ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Morgenröte. Theia ist die Mutter der Eos und Hyperion der Vater. Helios (Sonnengott) ist ein Bruder der Eos und Selene (Vollmond, Monat) eine Schwester.

Durch Astraios wurde Eos die Mutter vom Morgenstern und der Windgötter (Anemoi).
Hekatoncheiren (Hundertarmige) Hundertarmige, Hölle, Zeus, Krieg, Hilfe
In der griechischen Mythologie gibt es drei Brüder mit der Bezeichnung Hekatoncheiren (Hundertarmige). Die drei Hekatoncheiren heißen Kottos, Gyges und Briareos.

Uranos und Gaia sind die Eltern der Hekatoncheiren. Uranos warf Kottos, Gyges und Briareos sofort nach ihrer Geburt in die Hölle (Tartaros).

Einst befreite Zeus die Hekantoncheiren aus der Hölle.
Kyklopen (Einäugige) Kyklop, Zyklop, Cyklop, Auge, Kreis, rund
In der griechischen Mythologie erging es den drei Kyklopen (Einäugige) Brontes, Arges und Steropes nicht besser, als den Hekatoncheiren. Auch sie wurden - gegen den Willen ihrer Mutter Gaia - von ihrem Vater Uranos sofort nach ihrer Geburt in die Hölle geschmissen.
Das Chaos und seine Kinder Chaos, Kinder, Podcast, Sophia, Fabian
Sophia Fabian erzählt im Podcast die Mythen der griechischen Mythologie. Die spannende Erzähl-Reihe startet mit Folge 1. In dieser Folge geht es um die Entstehung der (ersten) Kinder vom Chaos.

Sehr schnell kommt es dann zu Spannung (Action) pur!
Okeanos (gewaltiger Strom) Strom, Erde, Okeanos, Titan, Hesiod, Genealogie
Okeanos ist in der griechischen Mythologie ein gewaltiger Strom, der die Erde umfließt. Die Abstammung (Genealogie) des Okeanos wird unterschiedlich überliefert.

Gemäß Hesiod (Theogonie) ist Okeanos ein Sohn des Uranos und der Gaia. Demnach ist Okeanos ein Titan.
Tethys (Gemahlin des Okeanos) Tethys, Thetis, Nymphen, Titanidin, Okeanos
In der griechischen Mythologie ist Tethys sehr bedeutsam. Durch Okeanos wurde Tethys die Mutter der Okeaniden und Flussgötter. Hesiod berichtet von jeweils 3.000 Flussgöttern und Okeaniden. Außerdem ist Tethys die Mutter der Wolken (Nephelai).

Die Eltern der Tethys heißen Gaia und Uranos.
Hermaphrodit (Zwitter) Zwitter, männlich, weiblich, beidgeschlechtlich
Hermaphroditos (kurz Hermaphrodit) ist in der griechischen Mythologie ein Sohn der Aphrodite und des Hermes. Zunächst war Hermophroditos ausschließlich ein Mann.

Im jugendlichen Alter wurde Hermaphroditos gegen seinen Willen von den Göttern mit der Nymphe Salmakis verschmolzen, wodurch er zum Zwitter wurde.
Hyperion (Titan) Licht, Sonne, Mond, Morgenröte, Titan
Hyperion ist in der griechischen Mythologie ein Sohn der Gaia und des Uranos und somit ein Titan. Hyperion hat eine Schwester mit dem Namen Theia. Theia wurde die Gemahlin des Hyperion.

Als Titan personifiziert Hyperion Aspekte vom Licht. Theia und Hyperion sind die Eltern von Helios, Eos und Selene.
Uranos (Himmel) Himmel, Erde, Hölle, Gott, Götter, Welt
Uranos ist in der griechischen Mythologie ein Sohn der Gaia und personifiziert den Himmel in Göttergestalt.

Im Rahmen der Schöpfung hat Gaia Uranos aus sich selber heraus gezeugt. Im Anschluss wurde Uranos der Gemahl der Gaia. Gaia und Uranos sind die Eltern von 12 Titanen, 3 Kyklopen und 3 Hekatoncheiren. Die Titanen sind in der griechischen Mythologie das 1. Göttergeschlecht.
Zeus (Boss im Olymp) Zeus, Kronos, Titanomachie, Welt, Herrscher, Boss
Zeus ist in der griechischen Mythologie ein Sohn der Rhea und des Kronos. Kronos war der Anführer der Titanen, dem 1. Göttergeschlecht.

Einst kam es zum großen Krieg um die Weltherrschaft zwischen den Titanen unter Führung des Kronos und den Olympiern unter Führung des Zeus. Nach sehr langer Zeit konnten die Olympier diesen Krieg gewinnen und Zeus wurde der Boss im Olymp und der neue Weltherrscher.
Hephaistos (Schmiedekunst) Schmiede, Kunst, Waffen, Schmuck, Hephaistos
In der griechischen Mythologie ist Hera die Mutter des Hephaistos. Hera hatte Hephaistos aus sich selber heraus gezeugt (Jungfernzeugung).

Hephaistos wird als hässlich beschrieben, sodass Hera ihren neugeborenen Sohn vom Olymp ins Meer warf. Hephaistos wurde jedoch von Nymphen des Meeres gerettet und später doch noch ein sehr mächtiger olympischer Gott. Hephaistos entwickelte sich schnell zum Großmeister der Schmiedekunst.
Kronos (Vater des Zeus) Kronos, Chronos, Zeit, Zeus, Jupiter, Rhea
Kronos ist in der griechischen Mythologie der jüngste Sohn der Gaia und des Uranos. Einst war Gaia extrem wütend auf Uranos wollte deshalb dessen Entmachtung als Weltherrscher. Kronos übernahm die Aufgabe, seinen Vater mit einer Sichel zu entmannen. Dadurch wurde Uranos sehr schwach und konnte die Welt nicht mehr beherrschen.

Nachdem Uranos entmachtet war, wurde Kronos der Boss der Titanen und übernahm die Weltherrschaft. Rhea ist eine Schwester des Kronos und auch seine Gemahlin.

Durch Kronos wurde Rhea die Mutter von Demeter, Hestia, Hera, Poseidon und Hades. Kronos hatte diese Kinder sofort nach ihrer Geburt verschluckt. Warum? Er hatte Angst davor, später von ihnen entmachtet zu werden.

Zeus spielt jetzt eine Sonderrolle, denn auch hier werden Kronos und Rhea als Eltern genannt. Rhea wollte nicht, dass Kronos auch noch ihren jüngsten Sohn Zeus verschluckt und rettete ihn. Später befreite Zeus seine Geschwister aus dem Bauch des Kronos.

.....Und dann geschah es wirklich: Zeus entmachtete mit seinen Geschwistern Kronos und stieg danach zum Weltherrscher auf.

Bewertungen zu mumu1.bplaced.net

ATX Netzteile

Sitemap

Impressum